Herzlich willkommen in unserem Blogg

Schön, dass du hier bist. :-)

Mittwoch, 30. November 2016

Vorbestellung

Dieses Buch können Sie unter "bestellung@schweitzerhaus.de" vorbestellen:


Name:Schlüssel zum Glück
Autor: Karin Schweitzer
ISBN: Buch: 978-3-86332-043-0
Erschienen: Mai 2016, im Moment vergriffen
Preis: Neuauflage im Februar 2017
Genre: Sachbuch
Ausstattung: Softcover
Größe: 12,4 x 19,2 cm
Seiten: 178


Das E-Book ist unter der ISBN  978-3-86332-157-4 breits veröffentlicht und über alle Plattformen zu bestellen.

Das Hörbuch als MP3-Download wird es im März geben (audible) 978-3-86332-217-5

In den nächsten Wochen werde ich die ersten Kapitel hier veröffentlichen.

Schlüssel zum Glück, Ergebnisse einer Suche

Prolog

Es gibt keinen Weg zum Glück,
Glück ist der Weg.
Buddha

Dieses Buch widme ich den Lesern, die sich aufgemacht haben einen Weg für mehr Freude, mehr Lebenslust und mehr Zufriedenheit in ihrem Leben zu finden und denen, die das noch vorhaben. Einen Weg für ein Leben in Glück und Erfüllung.
Ich erlaube mir Ihnen dazu in diesem Buch Teile meines Lebens vorzustellen und mit mir bekannten Möglichkeiten zu kombinieren, die, jede für sich, zu einer höheren Qualität im Leben führen. Die von mir beschriebenen Wege bin ich ausnahmslos selbst gegangen und jeder für sich hat sich als ein Schlüssel zum Glück erwiesen. Eine Reise zu mir selbst und zum Wissen der Menschheit, zu der ich sie herzlich einlade und die mich über Einsichten und Erkenntnisse zum Wandel meiner Weltsicht und zu meinem Glück geführt hat.
Für jeden Menschen gibt es einen anderen Weg, der ihn zu seinem Schlüssel führt, einem Schlüssel, der zum Schloss seiner Wesensart passt. Ich ermutige Sie über meine Erlebnisse, meine Erfahrungen und mein Wissen das Glück betreffend, Ihren Schlüssel zu finden und auf dem Weg dorthin Bekanntes zu überdenken und Neues auszuprobieren.
Ich denke, dass alles gut so ist, so wie es ist, alles seinen Sinn und nur die Bedeutung hat, die wir ihm geben. Wenn ich mit meinem Leben unzufrieden bin und etwas ändern möchte, so steht es mir frei, die Reise zu meinem wahren Selbst zu wagen, mein Wesen zu entdecken und herauszufinden, was mich im Leben wirklich antreibt, inspiriert und glücklich macht.
Die Metamorphose der Raupe zum Schmetterling ist eins meiner Lieblingsbeispiele, weil sie die Stadien des Lebens einer Kreatur der Schöpfung verdeutlicht mit all der Gefahr, dem Mühsal und dem Leid, das mit dieser wundersamen Wandlung verbunden ist. Stellen Sie sich dazu bitte eine Raupe vor, die über Wochen rund um die Uhr mit fressen beschäftigt und dabei ein lebendiger Appetithappen ist, der ständig das Risiko eingeht, selbst gefressen zu werden. Das uralte Volkssprichwort «Alles zu seiner Zeit» drückt das Ende dieser Periode aus meiner Sicht am besten aus, denn eine innere Uhr lässt das Tier genau zum passenden Zeitpunkt auf einen Baum klettern, um in das nächste Stadium seiner Transformation einzutreten. Ist die Raupe noch ungeschützt ihren Fressfeinden ausgesetzt, wird die Puppe von der Natur über ein Gift geschützt und in Ruhe gelassen, bis der Schmetterling den letzten Abschnitt der Verwandlung hinter sich bringt. Dazu zwängt er sich durch ein winziges Loch des Kokons, wobei durch den Druck auf seinen Körper Chinin in seine Flügel gepresst wird. Diese Anstrengung ist der Grund dafür, dass sich der Schmetterling nach dem Trocknen in die Lüfte erhebt, um für den Rest seiner Zeit von Blüte zu Blüte zu schweben und sich von Nektar zu ernähren.

Ein Wunder der Natur und für mich eine Metapher für unseren Lebensweg als Menschen. Denn zu Beginn unserer Reise, so sehe ich das, geben wir uns unseren Leidenschaften hin und fressen wie die Raupe ihre Blätter unsere Erfahrungen in uns hinein, bis wir eine Persönlichkeit sind. Krankheit und Verlust als manchmal wiederkehrende Ereignisse sind dann Signale uns zurückzuziehen und dabei sind wir ebenso unappetitlich für unsere Umwelt, wie die hochgiftige Puppe in ihrem Kokon. Nach einer Phase, in der die Welt still zu stehen scheint, sich das Alte auflöst und das Neue im Entstehen ist, sehen wir uns gezwungen, ein Risiko einzugehen, um uns aus unserem Kokon zu befreien und das zu leben, wofür wir berufen sind: jeder für sich ein Wunder wie der Schmetterling.
Jeder Erfolg lässt dich wachsen
und mit jeder gemeisterten Situation wirst du mutiger,
und du vertraust dir selbst immer mehr.
Und je mehr du dir selbst vertraust,
desto mutiger packst du die Dinge an,
vollkommen im Vertrauen auf das Gelingen.
Karin Schweitzer
Vielen Dank für Ihr Vertrauen, dafür dass sie mein Buch gewählt haben und bereit sind für das Wagnis Glück.
Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen und dass Sie auf Ihrer Reise mit dem Mut gesegnet sind Altes los- und Neues zuzulassen.
Herzlichst
Ihre
Karin Schweitzer

Dienstag, 14. Juli 2015

Gut recherchiert und spannende Unterhaltung

Maria Hertting legt vierten Roman vor
Arianes Faden ist die Geschichte eines jungen Mannes, der ganz langsam in die Fänge einer Sekte gerät. Als er keinen Ausweg mehr sieht, springt er von der Brücke, um zu sterben. Wider Erwarten überlebt er aber und in seinem Kopf, er liegt im Wachkoma, erlebt er sein Leben noch einmal, diesmal losgelöst von seinen ursprünglichen Gefühlen, so als erlebe es ein anderer.
Einfühlsam und gut recherchiert erzählt sie Michaels „Erleben“ und zeigt wieder einmal, dass sie ihre Themen beherrscht. Ihr Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Spannungsbögen lassen den Leser nicht mehr los, bis sie das Ende des Buches erreicht haben.
Maria Hertting, in Berlin geboren und auch hier lebend, arbeitete viele Jahre als Lehrerin für Biologie und Chemie an einer Gesamtschule. Sie begleitete Schüler und Schülerinnen bis zum Abitur, zog zwei leibliche Kinder groß und adoptierte nach dem Tode ihres Mannes im Jahre 2004 ein drittes Kind, ihren damals vier Tage alten Sohn.
Kindern galt von jeher ihre Liebe. «Kinder und Uhren soll man nicht ständig aufziehen. Man muss sie auch gehen lassen.» Dieses Zitat des Lyrikers Jean-Paul hat sie tief beeindruckt und sie immer wieder ermahnt, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind, sondern Raum brauchen, sich zu entfalten.
Nach dem Erziehungsurlaub reduzierte sie schrittweise ihre Arbeitszeit und gab ihren Beruf schließlich vor zwei Jahren auf. Seitdem widmet sie sich nur noch ihrem Sohn und ihrer zweiten Liebe, der Schriftstellerei.
Schon in ihrer Kindheit schrieb sie Gedichte und Geschichten. Im November 2013 wurde ihr erster Roman «F6103» veröffentlicht.
Dein Typ ist hier nicht gefragt! War ihr letztes Buch, das die Lebenssituation eines Flüchtlingsmädchens aus Syrien in Deutschland beleuchtet. Mein Freund von Stern Iso´Oktarus ist die Geschichte eines Jungen, der einen Ausflug mit seinem außerirdischen Freund bis auf den Mond unternimmt. Überraschende Begebenheiten beschreiben heiter dieses Abenteuer.
Weitere Informationen finden Sie auf www.schweitzerhaus.de
Arianes Faden - ISBN: 978-3-86332-037-9
Dein Typ ist hier nicht gefragt! - ISBN: 978-3-86332-032-4
Mein Freund von Stern Iso´Oktarus - ISBN: 978-3-86332-026-3
jeweils 12,50€



Mittwoch, 19. November 2014

Gesund mit Basischer Ernährung

Rezepte, Tipps, Tabellen und Wissenswertes!

Wie wir mit basischer Ernährung den Krankheitsverlauf stoppen oder sogar umkehren und außerdem gesund bleiben






.
Basische Ernährung versorgt den Menschen mit basischen Mineralstoffen sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um in sein gesundes Gleichgewicht zu gelangen. Gleichzeitig verschont die basische Ernährung den Menschen mit all jenen sauren Stoffwechselrückständen, die durch die übliche Ernährungsweise im Körper entstehen. Auf diese Weise wird der Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen, sodass in allen Körperbereichen wieder der richtige und gesunde pH-Wert entstehen kann.
Karin Schweitzer hat bei der Akadamie für Naturheilkunde ihre Ausbildung zur Fachberaterin für Holistische Gesundheit mit Erfolg abgeschlossen. Sie ist Gesundheitsberaterin, Coach, Verlegerin, Liebhaberin guter Literatur, Autorin und Künstlerin aus ganzem Herzen. Auf der Suche nach neuen und ungewöhnlichen Dingen. Positiv denkender und handelnder Mensch. „Ich liebe den Augenblick, den Moment und lebe im Hier und Jetzt. Ich habe Träume, die ich verwirkliche. Ich glaube an die Chance des «Zufalls». Denn wenn wir auf dem richtigen Weg sind, fallen uns die richtigen Dinge vor die Füße. Zur richtigen Zeit und am richtigen Ort könnte man auch sagen.“
Vor drei Jahren machte eine schwere Arthoseerkrankung ihr klar, dass sie sich auf keinen Fall weiter in die Hände ihres Arztes begeben würde, der ihr nur Schmerzmittel und Cortison, alternativ auch zwei neue Hüften verabreichen wollte. Sie suchte nach Möglichkeiten und fand sie im «Zentrum der Gesundheit» und lebte von diesem Tag an «basisch». Nach und nach verschwanden die Schmerzen, ebenso wie die Pfunde und sie wurde wieder ganz gesund.
Abschließend ist zu sagen, dass sie ihre Gesundheit dem Verständnis für gesunde Ernährung und Konsequenz verdankt.


Name: Gesund mit Basischer Ernährung
Autor: Karin Schweitzer
ISBN: 978-3-86332-029-4
Ersch.: 01.12.2014
Preis: 19,90€
Genre: Sachbuch
Ausstttg: Sprialbindung
Größe: 210 x 297 mm
Seiten: 106
 

Unglaublich! Syrien in Ullis Klassenzimmer!


Sie sind so verschieden wie Nord- und Südpol. Aber das Schicksal will es, dass das syrische Flüchtlingsmädchen Yara nach Berlin und in die Klasse von Ulli kommt. Ulli heißt eigentlich Ulrike und legt großen Wert auf ihre Einzigartigkeit. In einem behüteten Elternhaus aufgewachsen geht sie selbstbewusst durchs Leben.
Yara - klein und schüchtern - redet anfangs gar nicht und macht sich unsichtbar, wo sie nur kann. Ulli kann die Neue nicht einordnen. Einerseits ist sie fasziniert von ihr, andererseits verabscheut sie deren Opferhaltung.
Yara hat es schwer, sich zu integrieren. Ihre gesamte Familie fiel im Bürgerkrieg. An jeder Straßenecke lauerte der Tod. Auf sich allein gestellt, schlug sie sich nach Deutschland durch. Hier in Deutschland hofft sie, ein neues Leben beginnen zu können. Stattdessen wird sie von ihren Klassenkameraden gemobbt, anfangs auch von Ulli. Schließlich finden die beiden Mädchen zueinander, und eine wunderbare Freundschaft über Kontinente, Kulturen und Religionen hinweg entsteht.

Name: Dein Typ ist hier nicht gefragt
Autor: Maria Hertting
ISBN: 978-3-86332-032-4
Ersch.: 10.2014
Preis: 12,50 €
Genre: Erzählung
Ausstg: Softcover
Größe: 12,4 x 19,2 cm
Seiten: 160
Grafiken: 15

Montag, 17. November 2014

Gab es wirklich einmal Drachen?

Fabian wohnt mit seinen Eltern am Waldrand in der Nähe eines kleinen Dorfes. Lange vor unserer Zeit, als es noch Drachen und Einhörner gab.

Als er im Wald auf einen Drachen trifft, beginnt für ihn ein Abenteuer, das ihn ins ferne Drachenland führt. Auf seiner Reise dorthin durchlebt er Gefahren, die ihn zu einem verantwortungsbewussten jungen Mann heranreifen lassen.
Er erkennt auch, dass Liebe, Vergebung, Mut und Selbstvertrauen und vor allen Dingen Freundschaft Güter sind, ohne die man im Leben nicht weiterkommt.

Zwei Jungen, ein Mädchen und ein Drache ziehen aus, das Drachenland zu retten und ganz nebenbei findet Fabian seine große Liebe.

Name: Das Herz von Arkamoor
Autor: Britt Glaser
ISBN: 978-3-86332-031-7
Ersch.: 09.2014
Preis: 13,99
Genre: Fantasy
Ausstg: Softcover
Größe: 12,4 x 19,2 cm
Seiten: 408
Grafiken: 3

Samstag, 25. Oktober 2014

Lila Pause - Winterlesung in der Blumenbindewerkstatt mit Karin Schweitzer

"Auf den Spuren von Edgar Allan Poe"
 
Wer kennt sie nicht?  Die schaurigen Geschichten von Edgar Allan Poe?
Der amerikanische Schriftsteller Edgar Allan Poe (1809 - 1849) ist eine der schillerndsten Dichterfiguren der Weltliteratur. Mit seinen ebenso brillant wie psychologisch raffiniert erzählten Geschichten gilt er als Urvater der Detektivgeschichte und als unübertroffener Meister des Unheimlichen, der mit messerscharfer Feder die Schattenseiten der menschlichen Seele zeigt. Er gilt als der große Magier des Schreckens und hatte großen Einfluss auf den Symbolismus, auf die Entwicklung der phantastischen Literatur und auf die Kriminalliteratur.
 
Sie erfahren Wissenswertes über den Meister des Gruseligen. Er schrieb aber nicht nur Kurzgeschichten, sondern verfasste auch Gedichte, das Bekannteste ist "A dream within a Dream". Sie werden die Übersetzung des deutschen Autors Hendrik Blome hören. Geschichten aus dem Buch "Das Haus am Ende des Weges", geschrieben von Autoren, die auf den Spuren des alten Meisters wandeln, werden Ihnen den Abend zu einem kurzweiligen, gruseligen Erlebnis machen.
Viele Autoren, wie Jules Verne, H. G. Wells etc., haben sich von ihm inspirieren lassen.
Karin Schweitzer wird Sie in die Welt des Unheimlichen führen und vieleicht sollten Sie einen Blick über die Schulter werden, wenn Sie nach Hause gehen.
 
In der Pause warten Getränke und eine leckere Suppe auf Sie.
 
Mittwoch, den 05. November 2014 um 19 Uhr
Blumenbindewerkstatt, Luisenstraße 2, 51789 Lindlar
 
Der Eintritt ist frei!